EAF Technologie

Kompaktes Wissen zur Funktionsweise und wissenschaftlichen Grundlage der Electric Anti Fouling (EAF) Technologie.
Industrieller Ursprung der EAF Technologie

Bewährt und fortlaufend weiterentwickelt

Die Erforschung der Electric Anti Fouling Technologie EAF begann in den 1980er Jahren. Die Industrie suchte eine  Alternative zu den teuren chemischen Methoden suchte, um Ablagerungen in Maschinen, Leitungen und Kühltürmen zu verhindern. EAF hat sich rasch etabliert und wurde bereits 1998 offiziell vom U.S. Department of Energy empfohlen. Neuste Erkenntnisse aus intensiver Forschung ( über 2'000 wissenschaftlichen Studien allein im letzten Jahrzehnt) ermöglichen die Entwicklung kompakter und hochwirksamer Aquazino Geräte mit EAF Technologie.

“Wir haben 48 wissenschaftliche Studien untersucht: In 95% der Fälle führte die EAF Technologie zu nachweislich weniger Ablagerungen.”
Prof. Dr. Pei Xu
New Mexico State University, 2020
“Eine wissenschaftliche Untersuchung mit hartem Wasser zeigte, dass die EAF Technologie die abgelagerte Kalkmenge um den Faktor 6 reduzierte.”
Dr. Regula Müller
ETH Zürich / Bundesamt für Umwelt, 1999
"Zur Einsparung von Energie und  Ressourcen ist die EAF Technologie sinnvoll, da sie kostengünstig und nachweislich wirksam ist.”
Ted Colins
U.S. Department of Energy,
Federal Technology Alert
Veränderung der Kalkkristalle, Mikroskop bei 5000x Vergrösserung
Electric Anti Fouling (EAF) Technologie

So funktioniert EAF

Kalk entsteht durch Mineralien, hauptsächlich Calcium / Magnesium, die im Wasser gelöst sind. Wird das Wasser erhitzt oder verdunstet, verändert sich die Löslichkeit und die Mineralien verbinden sich zu harten Kalkkristallen, welche sich mit ihren spitzen Zacken an Oberflächen absetzen. Es entstehen unschöne Kalkflecken, die Leistung von Boilern verschlechtert sich, Leitungen verstopfen.

EAF Geräte erzeugen harmlose aber wirkungsvolle elektrische Impulse, welche die Ionen der Mineralien auflockern. So entstehen bei Erwärmung oder Verdunstung keine harten, gezackten Kristalle, sondern "schwebende", weiche Kalkcluster mit glatter Oberfläche. Ohne sich festzuhaken, wird der Kalk mit der Strömung weggespült oder kann einfach abgewischt werden. EAF wirkt bei fliessendem wie auch stehendem Wasser im gesamten Leitungssystem.

Nachweislich wirksam

Neben Schutz auch Abbau bestehender Ablagerungen

Neben der mikroskopischen Beobachtung lässt sich die effektive Wirksamkeit der EAF Technologie zum Kalkschutz einfach wissenschaftlich nachweisen:  Wasser wird durch zwei neue Leitungssysteme, eines mit und eines ohne EAF- Vorrichtung, geleitet. Bereits nach sechs Monaten hat sich im Kontrollrohr eine harte Kalkschicht gebildet, im Rohr mit EAF-Gerät hat sich kein Kalk abgelagert.

Das gleiche wissenschaftliche Experiment lässt sich auch mit alten, verkalkten Rohren durchführen. Nach drei Monaten weist das Rohr mit EAF-Behandlung nur noch eine dünne Kalkschicht auf, welche als Rostschutz dient. Die porösen oberen Kalkschichten wurden im gesamten Leitungssystem nach und nach abgetragen.

Wissenschafts-Dossier

Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne  ein umfassendes Dossier mit Studien und Forschungsarbeiten zur EAF Technologie zu.

Vorteile der EAF Technologie

Im Vergleich zu anderen Technologien bietet die EAF Technologie nicht nur wirksamen Kalkschutz, sondern sit auch kosteneffizient und umweltfreundlich.  
  • Umweltfreundlich
    Ohne Chemie/Salz, keine Wasserverschwendung
  • Menschenfreundlich
    Lebensnotwendige Mineralien bleiben erhalten
  • Einfache Installation
    Ausserhalb des Rohres, ohne Eingriff ins Rohrsystem
  • Keine laufenden Kosten
    Wartungsfrei, minimaler Stromverbrauch

EAF Anlagen

Dank stetiger Produktinnovation mit neusten Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung ist Hydro Service Schweiz führend in der bewährten Grundtechnologie EAF und hat kompakte, hochwirksame EAF Anlagen entwickelt.
EAF Produkte entdecken